Fiedler's XDEL
Software wird ständig weiter entwickelt
(Benutzung auf eigene Gefahr)

WIN98 haken, WIN NT 4 haken, WIN 2000 haken, WIN XP haken, WIN 7 haken, WIN 8/8.1 haken
(Installationshinweis: der Zugriff auf C:\Windows muss gewährleistet sein)

Nutzungshinweise
  • Diese Software ist kostenlos. Sie darf ohne jegliche Einschränkung von jedem benutzt werden. Der Verkauf und Handel ist untersagt!
  • Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr! Rechtsansprüche in Falle eines Fehlers oder bei Datenverlust können nicht erhoben werden!

e-Mail: >>Mail zu mir

zum Download.

Thema: Dateien mit bestimmten Einstellungen löschen

Haupt-Funktionen
  1. Löschen aller Dateien in einem Verzeichnis (entspricht del)
    z.B. xdel /D:D:\Bilder\alt\*.*

  2. Löschen aller Dateien in einem Verzeichnis und dessen Unterverzeichnissen. Unterverzeichnisse werden ebenfalls gelöscht
    z.B. xdel /D:D:\Bilder\alt\*.*,/U

  3. Löschen aller Dateien in einem Verzeichnis und dessen Unterverzeichnissen. Unterverzeichnisse werden ebenfalls gelöscht. Das angegebene Verzeichnis wird ebenfalls gelöscht, wenn dieses leer ist. (entspricht rd)
    z.B. xdel /D:D:\Bilder\alt\*.*,/U,/O

  4. Selbstständiges Ermitteln des temporären Arbeitsverzeichnisses und löschen des Inhaltes (*.*) und aller Unterverzeichnisse.
    z.B. xdel /T

  5. Kommentarloses löschen des gesamten Papierkorbes. Kann mit anderen Funktionen kombiniert werden
    z.B. xdel /R

  6. Löschen der XP-Update - Dateien
    z.B xdel /$
    Durch das Löschen wird das Deinstallieren des Updates unmöglich!

Zusatz-Funktionen
  • Alle Hauptfunktionen können protokolliert werden
    z.B. xdel /T,/P:C:\protokolle\Löschliste.txt
     

  • Mit dem Schalter /O wird der mittels /D angegebene Ordner gelöscht, wenn dieser leer ist.

  • Es kann eine Fertigmeldung eingeschaltet werden. Ist das Protokoll aktiviert, kann dieses sofort angezeigt werden.
    z.B. xdel /T,/P:C:\protokolle\Löschliste.txt,/F

    Weiterhin ist es möglich, die Protokolldateien mit einem Zeitstempel zu versehen:
    Beispiel 1: xdel /T,/P:#
    -> Protokoll im Programmverzeichnis:
    -> ...\XDEL_PRT_ 2013-12-09_20-36.htm


    Beispiel 2: xdel /T,/P:#C:\protokolle\Löschliste.txt
    -
    > Protokoll im angegebenen Verzeichnis:
    -> C:\protokolle\Löschliste_2013-12-09_20-38.txt

  • Es kann eine Altersangabe (in Tagen) gemacht werden. Es werden dann nur die Dateien gelöscht, die mindestens diese Alter erreicht haben
    z.B. xdel /D:E:\sicherung\*.*,/A:20,/F
    (löscht alle Sicherungsdateien in E:\Sicherung, die mindestens 20 Tage alt sind)

  • Dateien vom Typ *.EXE können beendet werden, bevor diese gelöscht werden. Sinnvoll für das Löschen von Programmen, die im Task-manager auftauchen und sich nicht löschen lassen (Dialer, Spyware,...). Es kann die Anzahl der Beendigungsversuche angegeben werden (Standard=10)
    z.B. xdel /D:C:\Windows\system32\bösewicht.exe,/B

  • Leere Ordner werden ebenfalls gelöscht, wenn der Schalter /L angegeben wird.

  • Das Programm erstellt eine Selbstdiagnosedatei
    (XDELDiagnose.txt), wenn der Schalter /E

"Makro"-Funktionen

xdel /0

Löscht alle temporären Dateien, die älter als ein Tag sind.
ohne Fertig-Meldung  (xdel.exe /T,/A:1,/P,/L)

xdel /1

Löscht alle temporären Dateien, die älter als ein Tag sind.
mit Fertig-Meldung (xdel.exe /T,/A:1,/P,/F,/L)

xdel /2

Löscht alle temporären Dateien, die älter als ein Tag sind und den gesamten Papierkorb.
ohne Fertig-Meldung  (xdel.exe /T,/A:1,/P,/R,/L)

xdel /3

Löscht alle temporären Dateien, die älter als ein Tag sind und den gesamten Papierkorb.
mit Fertig-Meldung  (xdel.exe /T,/A:1,/P,/R,/F,/L)

xdel /4

Löscht alle temporären Dateien, die älter als ein Tag sind, den gesamten Papierkorb und die Windows-Update-Dateien, die älter als ein Tag sind.
ohne Fertig-Meldung  (xdel.exe /T,/A:1,/$,/P,/R,/L)

xdel /5

Löscht alle temporären Dateien, die älter als ein Tag sind, den gesamten Papierkorb und die Windows-Update-Dateien, die älter als ein Tag sind.
mit Fertig-Meldung  (xdel.exe /T,/A:1,/$,/P,/R,/F,/L)

xdel /6

Löscht alle temporären Dateien und die Windows-Update-Dateien, die älter als ein Tag sind.
(Papierkorb bleibt erhalten->ideal für Autostart)
ohne Fertig-Meldung  (xdel.exe /T,/A:1,/$,/P,/L)

Versionshinweise:

Version:

Neuigkeiten:

1.1ß (Rev. 012)
(09.12.2013)
  • die Protokolldateien können mit einem Zeitstempel versehen werden (/P:#). (Danke an Hans-Jürgen Zahn, Stuttgart)

1.1ß (Rev. 011)
  • Diagnoseschalter /E (bisher nicht dokumentiert)

1.1ß (Rev. 010)
  • Neuer Schalter /L
    Leere Ordner werden jetzt nur noch gelöscht, wenn dieser Schalter angegeben wird (Danke an Rolf Kottmeier, Hannover)

1.1ß (Rev. 009)
  • Extra-Hinweis darauf, dass diese Software kostenlos und frei nutzbar ist.

  • Extra-Hinweis, dass ich keinerlei Haftung übernehme, wenn es zu Fehlern kommt. Die Software ist von jedem individuell zu testen, bevor sie zum Einsatz kommen soll.

1.1ß (Rev. 008)
  • Fehlerbeseitigung: Werden sehr viele Update-Ordner von Windows gefunden, kommt es nicht mehr zum Absturz des Programms

  • Protokoll wird als Internetseite (HTML) und damit immer vollständig angezeigt

1.1ß (Rev. 0007)
  • Programm kann auch unter anderen (nicht deutsch) Ländereinstellungen verwendet werden (Danke an Ilka)

  • Schalter /6

1.1ß (Rev. 0006)
  • Schalter /$ ohne weitere Parameter anwendbar

1.1ß (Rev. 0005)
  • Löschen der Windows-XP - Update-Dateien möglich
    /$ -> neue Makros /4 und /5

1.0.0.0004ß

  • Update per Internet möglich

  • Beseitigung von Schreibfehlern

1.0.0.0003ß

  • erste veröffentlichte Version

Installation

Das Programm wird standardmäßig in den Ordner
C:/windows/XDel kopiert. Sie haben während der Installation keinen Einfluss auf diesen Speicherort, können aber anschließend den gesamten Ordner an eine andere Stelle bringen.
Vorteil für Sie: An Ihrem System (Registrierung) werden keinerlei Änderungen vorgenommen

Folgende Dateien finden Sie in diesem Ordner. Die Angaben für XDel.exe werden dabei immer die aktuellen Werte haben.

Während der Installation wird auf dem Desktop eine Verknüpfung erstellt. Diese zeigt die Hilfe an und kann zur Nutzung angepasst werden.

Passen Sie die Eigenschaften der Verknüpfung an

Ändern Sie die Einstellungen nach Ihren Wünschen.
Verwenden Sie dabei die angegebenen Schalter.

Syntax für Kommandozeile

  • Wird das Programm ohne Parameter aufgerufen, wird die Hilfe zum Programm in Form einer Internetseite angezeigt. Zusätzlich kann auch der Parameter /? verwendet werden. Auf diese Art und Weise kommt man auch schnell zur Möglichkeit, ein Update durchzuführen.
  • Generell können alle Schalter beliebig kombiniert werden.
  • Die Reihenfolge spielt keine Rolle.
  • Die Anführungsstriche sind nicht nötig
  • Zwischen den Schaltern kommt generell ein Komma (,)
  • Jeder Schalter beginnt mit einem Schrägstrich (/)
  • Der Schalter /D muss von der kompletten Angabe eines Ordners inklusive Laufwerksangabe und Dateimaske angegeben werden.
    (E:\gesammeltes\bilder\*.gif)
    Dabei wird der Doppelpunkt hinter dem Schalter /D angegeben:  .... /D:E:\gesammeltes\bilder\*.gif
  • Die Altersangabe erfolgt ebenfalls mit einem Doppelpunkt hinter dem A
    /A:6
  • Auch die Anzahl der Versuche des Beendens eines Programmes wird mit Doppelpunkt getrennt
    /B:20
  • Wichtig! Soll das Löschen auch für Unterordner (-verzeichnisse) genutzt werden, dann muss der Parameter /U verwendet werden. Die Parameter /R (Papierkorb) und /$ (Windows-Update) benötigen diesen Parameter (/U) nicht!

Komplettes Download (Erstinstallation)

Download hier

install_xdel.exe laden (ca. 1.080 kB) Version: 1.1ß (Rev. 0012)

Update (Es wird nur XDel.EXE ersetzt)

Download update hier

update_xdel.exe laden (ca. 126 kB) Version: 1.1ß (Rev. 0012)
09.12.2013 - 20:42

Zurück zur Homepage von Frank Fiedler

Rechtschreib-, Grammatik- und Syntaxfehler sind mein geistiges Eigentum. Nachahmung, Weitergabe und Verkauf sind verboten!,
aber wer einen findet, darf ihn behalten.

letzte Änderung: 09. Dezember 2013